2019 im Fokus: Schnuppertraining und Sport als gesellschaftlicher Auftrag

Im Vordergrund steht natürlich die kunterbunte Angebotspalette, damit Ostbelgier Sportarten testen und entdecken können. Thematisch nehmen wir dieses Jahr den Sport und seine Rolle für unser Zusammenleben unter die Lupe. Sportanbieter aufgepasst: Lasst die Ostbelgier hinter eure Bewegungskulissen blicken!

Ihr seid ein Verein, Verband oder Sportanbieter und beschäftigt euch mit Fragen rund um Gesundheit und Bewegung? Dann macht mit bei der Europäischen Woche des Sports 2019!

Wie jedes Jahr ruft euch das Ministerium dazu auf, Kennenlernangebote, Schnuppertrainings und -kurse vom 14. September bis zum 6. Oktober 2019 auf die Beine zu stellen. Der Aufruf richtet sich an alle Organisationen, die sportbezogene Aktivitäten anbieten. Und wozu? Diese Schnupperangebote sollen dabei helfen, dass:

  • die Teilnehmer in unterschiedliche Sportarten reinschnuppern können
  • die Teilnehmer neue Sportarten testen können
  • die Teilnehmer den (Wieder)Einstieg in den Sport schaffen
  • die Teilnehmer das soziale Umfeld einer Sportorganisation kennenlernen und ihr eigenes erweitern können
  • die Teilnehmer ein neues Bewusstsein für die gesundheitsfördernde Wirkung von Bewegung entwickeln
  • die Teilnehmer Spaß und Freude haben
  • die Teilnehmer ihre Leistungsfähigkeit steigern
  • Sportorganisationen ihre Sportart und -angebot vorstellen
  • Sportorganisationen ihre neuen Sportaktivitäten bekannt machen
  • Sportorganisationen sich selber vorstellen
  • Sportorganisationen neue Mitglieder gewinnen
  • Sportorganisationen neue Initiativen oder Projekte starten
  • Gesellschaft und Sportorganisation einzeln oder gemeinsam ein modernes Gesundheitsbewusstsein entwickeln

Lust mitzumachen? Dann füllt das Formular im Downloadbereich aus und reicht es bis zum  7. Juli beim Ministerium, genauer gesagt dem Fachbereich Sport, ein!

Schwerpunktthema: Sport als gesellschaftlicher Auftrag

Warum dieses Thema? Dies hat zwei Gründe:

  1. Aktuell ist viel los in Sachen Sport in Ostbelgien. Eine wichtige Neustrukturierung steht an. Ab dem 1. Januar 2020 soll ein Sportdachverband für die Deutschsprachige Gemeinschaft entstehen. Sein Name? Leitstelle des Ostbelgischen Sports, kurz LOS. Er soll die hiesigen Verbände, Vereine und Athleten unterstützen und gesellschaftliche Themen aufgreifen.

  2. Sport hat eine gesellschaftliche Bedeutung. Er muss als umfassendes gesellschaftliches Phänomen wahrgenommen werden. Denn zum Sport gehören Themen wie Gesundheit, Erziehung, Integration, Teamfähigkeit und vieles mehr.