Aktuelle Corona-Hilfe

Zuschüsse für Kultur- und Sportvereine mit eigner Infrastruktur ausgezahlt

Insbesondere Kultur- und Sportvereine leiden unter den Folgen der Corona-Pandemie. Trainings, Proben und Veranstaltungen konnten gar nicht oder nur eingeschränkt stattfinden. Und auch in finanzieller Hinsicht ist die Situation alles andere als rosig.

Um Kultur- und Sportveranstaltungen während der Corona-Pandemie zu unterstützen, wurden auch einige finanzielle Hilfsprogramme ins Leben gerufen. Zum Beispiel der Corona-Zuschuss für Kultur- und Sportvereine mit eigner Infrastruktur. Dieser wurde nun an verschiedene Vereine ausgezahlt.

AdobeStock_333169798_C_Butch

Im Januar 2021 konnten Vereine mit einer eigenen Vereinsinfrastruktur einen Antrag für einen Zuschuss einreichen. Die Idee hinter diesem Zuschuss ist, dass die Regierung den Vereinen, die aufgrund der Kosten ihrer Infrastruktur 2020 in ein Defizit geraten sind, eine finanzielle Hilfe gewähren möchte. So soll vermieden werden, dass die Vereinsinfrastrukturen in Ostbelgien wegbrechen.

Weitere Maßnahmen geplant

Hierbei handelt es sich um eine von mehreren Maßnahmen zur Unterstützung der Kultur- und Sportvereine, die die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Folge der Auswirkungen der Coronakrise durchgeführt hat. Sie hofft, dass auf diese Weise das Kultur- und Sportleben in der Deutschsprachigen Gemeinschaft nach der Pandemie möglichst unbeschadet wieder aufgenommen und fortgeführt werden kann.

Der Zuschuss für Vereine mit eigener Vereinsinfrastruktur belief sich auf ca. 165.000 Euro. Im Jahr 2021 werden weitere Maßnahmen zur Unterstützung der Vereine geplant. Ferner haben die Vereine, deren finanzielle Situation sich im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie weiterhin verschlechtert, die Möglichkeit, sich an den Corona-Hilfsfond zu wenden und ein zinsloses Darlehen zu beantragen.