Dopingproblematik im Breitensport

Schild Sportanlage
 

Es gibt das Dopingproblem nicht nur im professionellen Sport. Wie Studien der Europäischen Kommission gezeigt haben, machen auch immer mehr Amateursportler Gebrauch von leistungssteigernden Drogen, so dass Doping im Breitensport ein fast noch größeres Problem ist als bei den - vergleichsweise wenigen - Spitzensportlern, die dopen.

Die Breitensportler werden durch Doping natürlich keine Spitzensportler und eine Chance auf den Sieg gegen Profis haben sie dadurch auch nicht. Die meisten der Amateursportler tun es nicht, weil sie zu Geld oder Ruhm gelangen wollen, sondern um sich ohne viel Aufwand und in kurzer Zeit einen Körper ihrer Wünsche zu züchten.

Leider ist es für Breitensportler nicht mal schwierig, an Dopingmittel heranzukommen...

Es muss daher ein erklärtes Ziel sein, Bewusstsein für Gefahren und Folgen von Doping nicht nur im Spitzensport, sondern auch im Breiten- und Hobbysport zu schaffen!