Was ist denn nun eigentlich Doping?

Fussballer
 

In den letzten Jahren hat sich die Antwort auf diese Frage laufend verändert. Da es eine Grauzone zwischen Doping und Nichtdoping gibt, ist eine genaue Erklärung des Begriffs "Doping" schwer.

Doping bedeutet, dass ein Sportler verbotene Medikamente einnimmt oder Methoden anwendet und dadurch eine unfaire und nicht trainingsbedingte Leistungssteigerung bewirkt. Es ist mit anderen Worten das Eingeständnis der Schwäche des Athleten sowie der Inkompetenz des Trainers, den Sportler nur mit Doping weiterbringen zu können.

Doping und seine Wirkungen

  • Es ermöglicht den entscheidenden Kick

  • Es täuscht über Ermüdung und Überlastung hinweg

  • Es unterdrückt den Schmerz

  • Es erhöht die Muskelkraft

  • Es verbessert die Ausdauer

  • Es erhöht das Selbstvertrauen

Gegen die weltweiten Grundwerte des Sports

Doping entspricht nicht unserem Verständnis von Fairness und ehrlicher sportlicher Gesinnung, denn Doping widerspricht folgenden Werten:

  • Ethik, Fairness, Ehrlichkeit
  • Gesundheit
  • Hochleistung
  • Charakter und Erziehung
  • Spaß und Freude
  • Teamgeist
  • Einsatzbereitschaft und Engagement
  • Anerkennung von Regeln und Gesetzen
  • Respekt gegenüber der eigenen Person und anderen Athleten
  • Gemeinschaftssinn und Solidarität