Radtage – so macht Bewegung richtig Spaß

Sehr beliebt beim Publikum sind die Radtage. Auch 2016 dürfen sich Einsteiger und alte Hasen auf tolle Touren durch die großartigen Landschaften Ostbelgiens freuen. Die Organisatoren präsentieren dabei auch spezielle Strecken mit familienfreundlichem Profil.

Ob in Bütgenbach, Lontzen, Kelmis oder St. Vith: Aus dem regionalen Freizeitkalender sind sie nicht mehr wegzudenken, die Radtage. Auch für 2016 haben Organisatoren und Veranstalter gemeinsam mit dem Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft ein Paket mit attraktiven Angeboten geschnürt: An vier Wochenenden von April bis Juli schickt man Radwanderer auf sportliche oder entspannte Touren durch die grünen Wiesen und Wälder Ostbelgiens.

Für die ganze Familie

Viel Wert legen die veranstaltenden Radvereine darauf, auch Routen anzubieten, die für Kinder und ältere Sportler problemlos zu bewältigen sind. Die Familientouren haben eine Streckenlänge von höchstens 20 km und verlaufen hauptsächlich auf Nebenstraßen, Feld- oder Waldwegen, abseits des Hauptverkehrs. Zudem geizen diese Strecken mit Höhenmetern und Steigungen, so dass auch Nachwuchsfahrer und Untrainierte entdecken können, welche Freuden eine gemeinsame Radtour bietet.

Streckennetz ist gut ausgebaut

Beim Entwerfen der Strecken können die Veranstalter aus dem Vollen schöpfen. Ostbelgien verfügt über ein 850 km langes Routennetz für Mountainbiker und Tourenfahrer, es gibt entsprechendes Kartenmaterial und das ausgeschilderte Knotenpunktsystem „Velotour“. Höchst attraktiv sind auch die RAVel-Routen, die in den vergangenen Jahren aufwändig ausgebaut wurden. Der grenzüberschreitende Vennbahnradweg zieht als RAVel-Linie 48 Radtouristen aus ganz Europa nach Ostbelgien. Auch die Seitenstrecken der zentralen Bahntrassenroute sind sehr geschätzte Reviere für gemütliches oder auch flottes Freizeitradeln.

Gesund und fit durchs Radeln

Eigentlich sollte der Entschluss, die heimatlichen Landschaften per Fahrrad zu erkunden, nicht allzu schwerfallen: Radeln steigert die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems, ist schonend für die Gelenke und wirkt gegen Übergewicht. Sich sportlich in der frischen Luft zu betätigen, sorgt überdies für eine Abhärtung gegen Erkältungs- und Infektionskrankheiten. Und nicht zuletzt trägt das aktive Faulenzen in freier Natur spürbar dazu bei, Stress und Anspannung abzubauen.