Nationaler Sicherheitsrat hat getagt

Vorerst keine Lockerungen im Sportsektor

Am 27. Juli hat erneut der Nationale Sicherheitsrat (NSC) getagt. Auch für den Sportsektor wurden die neuen Maßnahmen vorgestellt.

AdobeStock_364323380_Worawut

Die folgenden vier Regelungen gelten ab sofort innerhalb des Sportsektors:

  1. Es wird keine Phase 5 der Lockerungen geben.
    Das bedeutet, dass die Personenanzahl bei Veranstaltungen, Spielen etc. nicht wie geplant erhöht werden kann. Im Gegenteil: Sie wird reduziert. Die folgende Regel gilt ab dem 29. Juli 2020: maximal 100 Zuschauer in Innenräumen (auch Schwimmbädern) und maximal 200 Zuschauer im Freien (dazu zählen auch Freibäder).
  2. Das Tragen von Masken ist an allen überdachten öffentlichen Orten obligatorisch.
    Das bedeutet, dass das Tragen von Masken in überdachten Sportanlagen außerhalb der Sportpraxis in öffentlichen Bereichen (z. B. Fluren) obligatorisch (und nicht nur empfohlen) wird.
  3. Das Tragen von Masken auch an allen stark frequentierten Orten im Freien vorgeschrieben.
    Dies umfasst auch Vereins- und Sportanlagen. Diese Orte müssen in jeder Gemeinde von den lokalen Behörden genau definiert werden. Wenn offensichtlich ist, dass die physischen Distanzen von der Öffentlichkeit während eines Spiels, Turniers, Wettkampfs etc. nicht eingehalten werden können, ist das Tragen von Masken auch im Freien Pflicht. Bei der Organisation einer Sportveranstaltung ist es ratsam, die Risikobewertungsmatrix zu verwenden, wenn die Veranstaltung mehr als 200 Teilnehmer hat, um sie anschließend der Gemeinde vorzulegen.  Für alle Organisationen mit weniger als 200 Personen wird dies empfohlen. Diese Matrix ist über den Link www.covideventriskmodel.be verfügbar.
  4. In den Cafeterias, Erfrischungsständen etc. der Vereine und Sportzentren ist das Tragen einer Maske obligatorisch, außer beim Sitzen am Tisch
    Darüber hinaus weist der Nationale Sicherheitsrat darauf hin, dass Kunden in Restaurants und Cafés gebeten werden, ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer zu hinterlassen, damit sie im Falle einer Kontamination innerhalb des Betriebs benachrichtigt werden können. Diese Informationen werden nach 14 Tagen gelöscht und können nicht für andere Zwecke verwendet werden.

Darüber hinaus hat der Nationale Sicherheitsrat festgelegt, dass die wöchentliche Sozialblase von 5 Personen in den nächsten vier Wochen einzuhalten ist. Das heißt: Jeder Haushalt darf fünf weitere Kontakte haben, die innerhalb dieses Zeitraums dieselben bleiben müssen. Davon ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahren. Ebenso ist die Einhaltung der 6 goldenen Regeln erforderlich.