Diplomverleihung 2017

126 Absolventen erhielten ihre Diplome

Am 8. Dezember 2018 fand im Europasaal des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen die Diplomverleihung der Trainer C und B Diplome in verschiedenen Sportarten statt.

Die im Vorfeld winterlichen Niederschläge in der Eifel sorgten für einige Absagen. Dennoch war der Europasaal fast bis zum letzten Platz gefüllt.

Der Abend wurde durch die Ministerin Isabelle Weykmans eröffnet.

Diplomverleihung_2017
Die Preisträger

Sie hob den unverzichtbaren Einsatz der Vereinsverantwortlichen, der Trainer und Übungsleiter lobend hervor, ohne deren zum größten Teil ehrenamtliches Engagement

der Sport in Ostbelgien und das Funktionieren der Sport- und Ferienlager, der unzähligen Sportvereine, Verbände und Leistungszentren, undenkbar wäre.

An der Basis einer guten Förderung in allen Sportbereichen steht immer eine qualitativ hochwertige Trainerausbildung. Die Anwesenheit der Ausbilder sowie die Vielzahl diplomierter Kursteilnehmer in den verschiedenen Sportarten gilt als eindeutige Beweis, dass der Sport in Ostbelgien lebendig und auf einem guten Weg ist.

Bei dieser Gelegenheit stellte sich der neugewählte Präsident des Sportrats der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Alexander Fickers vor. Er stellte ebenfalls kurz die Funktion und die Ziele dieses Gremiums für die kommenden Jahre vor. Von zunehmender Wichtigkeit wird der Aspekt der Gesundheitsvorsorge für die Sporttreibenden mit ansteigendem Alter sein.

Danach wurden die Diplome in den verschiedenen Sportarten von Ministerin Weykmans und Herrn Fickers an die Absolventen überreicht.

Insgesamt erhielten 126 Absolventen ein Diplom in folgenden Sportarten:

  • Animator Fußball
  • Übungsleiter Breitensport Stufe 1 + 2
  • Trainer C : Handball, Turnen, Tanz, Orientierungslauf, Tennis, Fußball, Sportschießen und Taekwondo
  • Höheres Rettungsschwimmen

Gegen Ende der Veranstaltung wurde von allen Diplomierten ein Gruppenfoto gemacht.

Im Anschluss wurde bei einem kleinen Umtrunk noch weiter über den Sport in Ostbelgien diskutiert.

Diplomverleihung 2017