23.06.2016

Pädagogische Mitteilung

Auszeichnung für (top)fitte Schulen und WM-Teilnehmer

Schulsport in Feierlaune

Am 21. Juni war die Sportbegeisterung im Ministerium förmlich mit Händen greifbar. Denn hier wurden (top)fitte Schulen ausgezeichnet und die Teilnehmer an den Schüler-Weltmeisterschaften in Tennis und Orientierungslauf geehrt.

Fitte Schule

Der Zusammenhang zwischen Bewegung und Lernerfolg ist belegt. Sport verbessert die Aufnahmefähigkeit und steigert die Lust am Lernen. Unbeschwerte Bewegung hilft, schulischen Stress abzubauen und trägt zu einem entspannten und friedlichen Miteinander bei. Schüler in Ostbelgien sollen von diesen Erkenntnissen profitieren. Deswegen startete das Projekt „Fitte Schule“ im Schuljahr 2016-2017. Es ermöglicht den Schülern bewegte Pausen vom Schulalltag, Zeit für Spiel und Spaß, Zeit zum Auspowern und Auftanken. So werden Bewegung und Sport zu einem festen Bestandteil des Lebens.

Auszeichnungen für zwölf  fitte und topfitte Schulen

Um „fitte Schule“ zu werden, mussten die Schulen zwölf sportliche Aktivitäten in ihren Schulalltag integrieren. Für die „topfitten Schulen“ waren es derer 17. Diese Schulen erhielten eine Plakette und einen Gutschein für weiteres Sportmaterial.

Die „fitten Schulen“ sind:

  • Gemeindeschule Amel

  • Gemeindeschule Schoppen

  • Königliches Athenäum, Eupen

  • Maria Goretti, St. Vith

  • Städtische Grundschule Kettenis

  • ZFP Eupen

Die „topfitten Schulen“ sind:

  • Gemeindeschule Born

  • Königliches Athenäum, St. Vith

  • Pater-Damian Grundschule, Eupen

  • Städtische Grundschule Unterstadt, Eupen

  • Städtische Grundschule ECEF, Eupen

  • Städtische Grundschule Oberstadt, Eupen

Im September geht das Projekt in eine neue Runde. Einschreibungen sind jederzeit möglich.

Eingeschriebene Schulen profitieren während des Projekts von diesen Angeboten:

  • kostenlose Schülerassistentenausbildung

Schülerassistenten bringen sich mit sportlichen Aktivitäten im Schulalltag ein. Sie helfen auch bei der Organisation von Turnieren, bei der nachschulischen Betreuung oder bei Schulfesten. Schüler ab dem 5. Schuljahr, Lehrer, Eltern, Aufsichtspersonen und Studenten der AHS können Schülerassistenten werden.

  • Spielekiste mit Sportmaterial

Alle teilnehmenden Schulen erhalten eine Spielekiste. Bälle, Schläger, Reifen, Indiaca, Netze und Springseile laden zur Bewegung auf dem Schulhof oder in der Turnhalle ein.

  • Aus- und Weiterbildungen für Lehrer

Für alle Kindergärtner und Primarschullehrer bietet die AHS zusammen mit dem Ministerium Fortbildungen im Bereich Sport und Bewegung an.

  • Grundausbildung Breitensport Stufe I

Jugendliche ab 15 Jahren, Lehrer und Eltern können diese Ausbildung absolvieren. Sie bietet wertvolle Ansätze, die auch das Bewegungs- und Sportprogramm in den Schulen bereichern.

  • „Fitte Schule“ online

Das gesamte Konzept ist detailliert dokumentiert und bietet wertvolle pädagogische Tipps und Tricks zur Durchführung.

ISF-Weltmeisterschaften mit ostbelgischer Beteiligung

Im vergangenen Schuljahr haben wieder ostbelgische Sekundarschüler an Weltmeisterschaften der Internationalen Schulsportföderation (ISF) teilgenommen. Diese Schüler wurden am 21.06. im Europasaal des Ministeriums geehrt.

An der ISF-Tennis-Weltmeisterschaft im März 2017 in Brasilien nahmen eine Mädchenmannschaft und eine Jungenmannschaft der PDS teil, außerdem ein Delegationsleiter, zwei Trainer und ein Schiedsrichter.

An der ISF-Orientierungslauf-Weltmeisterschaft im April 2017 auf Sizilien nahmen drei Mädchenmannschaften aus zwölf Schülerinnen der  Maria-Goretti-Sekundarschule und einer Schülerin der Bischöflichen  Schule St. Vith teil, außerdem eine Delegationsleiterin und drei Trainer.

Die Schüler haben Bildnachlesen vorbereitet, um den Anwesenden einen Einblick in ihre Reise zu geben und sich zu bedanken.

Fitte Schule und WM-Teilnehmer